Pennywise

Achtung – dieser Artikel kann Spoiler enthalten. Wer das Buch oder den Film „ES“ noch nicht kennt, aber gerne noch kennenlernen möchte, soll ab hier besser nicht mehr weiterlesen.

Wer ist Pennywise?

Pennywise ist der Bösewicht aus dem Buch (und natürlich auch in den Filmen) „Es“ von Stephen King.
Alle 27 Jahre sucht Pennywise die Stadt Derry heim, und ernährt sich einige Monate lang von den Kindern und der Angst, die er verbreitet. Gemäss Pennywise überschwemmen die ganzen Chemikalien der Angst den Körper und salzen das Fleisch. Da Kinder eine unschuldige und reine Angst haben, schmecken sie leckerer.  
Sein Zyklus endet immer in einer grossen Katastrophe, wie beispielsweise der Minenexplosion, aber niemand scheint sich zu erinnern was passiert ist, nachdem „Es“ sich wieder schlafen gelegt hat. 

Erscheinungsbild / Markenzeichen

Pennywise erscheint meistens als Clown, aber da er ein Gestaltwandler ist, kann er immer jene Form annehmen, die seinem Gegenüber die grösste Angst einjagt. Als Clown hat er glitzernde Silberdollar als Augen, und orangefarbene Haare (diese werden im Buch als abstehend wie Teufelshörner beschrieben). Sein Kostüm wird beschrieben als weit und silbern, mit orangefarbenen Knöpfen und einer blauen Krawatte. Die orangefarbenen Knöpfe erscheinen während dem Roman immer mal wieder, wenn Pennywise seine Gestalt geändert hat. So hat beispielsweise Mike Hanlons Riesen-Vogel die Knöpfe auf der Zunge, oder Richie Toziers Werwolf hat die Knöpfe am Jackett. 

Weitere Auftritte

Pennywise findet auch viele Erwähnungen in anderen Werken von Stephen King:

  • in das Monstrum halluziniert der junge Tommy Jacklin: Aus dem Gullydeckel sieht in ein Clown an, der glitzernde Silberdollar anstelle von Augen hat und Luftballons in der weiss behandschuhten Hand hält. 
  • in Duddits findet sich auf einer Gedenktafel die Graffiti-Inschrift „Pennywise lebt“
  • in Mr Mercedes trägt jemand eine Clownmaske, die an Pennywise erinnert
  • in der Fluch bekommt jemand das Wort „Krebs“ nicht aus seinem Kopf und beschreibt es „wie der schmutzige Ballon eines bösen Clowns“
  • in Schlaflos beschreibt der Scharlachrote König den Clown indirekt mit „… Tatsächlich kann ich sein, was ich will. Du weisst es vielleicht nicht, aber Verwandlungen haben eine altehrwürdige Tradition in Derry…“