Herausgeber:
Knaur

Seiten:
464 Seiten

Inhalt
Die Handlung: Ein gnadenloser Kampf ums Überleben

Die Schauplätze: Norwegens undurchdringliche Wälder. Ein unheimliches Höhlensystem. Ein geheimes Militärlager aus dem Zweiten Weltkrieg mit Forschungslabor. Ein uraltes Wikingergrab.

Die Charaktere: sechs Angestellte einer Hamburger Werbeagentur, vier Männer, zwei Frauen, die sich nicht besonders mögen. Das TV-Team einer neuen Reality-Show. Ein Verräter. ETWAS, das in den Wäldern lauert: uralt, grausam – und ansteckend!

Meinung / Rezension
Das Buch beginnt sehr interessant mit einer Game Show. Nach und nach lernen wir die Charaktere kennen, die meisten davon waren mir aber unsympathisch. Sören war mir zwar sympathisch, aber sein ewiges „ich sag’s mal so“ ging mir total auf die Nerven. Die Spannung der Geschichte startet in dem Moment, in dem sie in den Wäldern Norwegens ankommen. Der Schluss (naja eigentlich das ganze Buch) ist etwas anders, als ich es erwartet hätte, aber es bleibt bis zum Schluss sehr spannend.

Bewertung