Herausgeber:
Heyne

Seiten:
336 Seiten

Inhalt
Die Ehe von Mark und Steph bröckelt. Um wieder Romantik in ihr Leben zu bringen, machen sie einen Häusertausch per Internet. Steph findet eine Unterkunft in Paris, die auf den Fotos traumhaft aussieht. Doch ihr Apartment entpuppt sich als böse Überraschung. Die Zimmer scheinen seit Jahren nicht mehr bewohnt zu sein, schwere Jalousien lassen kaum Tageslicht herein. Sie beschließen zu bleiben. Doch dann entdeckt Mark mehrere Plastikeimer – gefüllt mit Frauenhaar. Ihm wird klar, dass sie verschwinden müssen. Sofort. Doch der Albtraum hat bereits begonnen … und wird sie nicht mehr loslassen … nie mehr!

Meinung / Rezension
Der Klappentext von das Apartment klingt nach einer super Horrorstory, leider findet man davon im Buch rein gar nichts. Es passiert im ganzen Buch nie etwas und von einem Albtraum kann man nur im Zusammenhang mit der fehlenden Spannung reden. Dafür ist der Schreibstil wirklich angenehm und es lässt sich leicht nebenbei lesen.

Bewertung