Herausgeber:
Ullstein

Seiten:
496 Seiten

Inhalt
Ein Priester wird geköpft, seiner Leiche ein Hundekopf aufgesetzt. Eine Frau verbrennt bei lebendigem Leibe in einem verlassenen Haus. Eine weitere wird an den Füßen aufgehängt und in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Detective Robert Hunter und sein Kollege Garcia sind auf der Jagd nach einem brutalen und gewissenlosen Killer. Ein Killer ohne Erbarmen, der weiß, was seine Opfer am meisten fürchten.

Meinung / Rezension
Nach dem ersten Buch, geht es mit dem Zweiten Band der Serie ebenso spannend weiter. Wieder eine Geschichte, die so noch nicht vorkam und ebenso viele Wendungen wie Überraschungen bereithält.
Ich finde, dieses Mal geht Chris Carter mehr auf die Psyche der Opfer und des Täters ein. Die Idee mit den Ängsten der Opfer zu spielen finde ich super, dadurch ist man näher an der Geschichte.
Ich konnte auch dieses Buch nicht weglegen und bin bereits auf den dritten Band gespannt.

Bewertung