Herausgeber:
Festa Verlag

Seiten:
464 Seiten

Inhalt
Sie lieben die Menschen!
Als die Polychaetologin Nora Craig mit ihrem Team die einsame Insel betritt, erwartet sie die Routine der zoologischen Untersuchungen von tropischen Borstenwürmern. Zumindest glaubt sie das – bis sie auf die erste Leiche tritt …

Der Rote Borstenwurm ist einer der widerwärtigsten Parasiten, den die Natur hervorgebracht hat. Was dieser winzige Wurm einem Wirtskörper antun kann, darüber redet man besser nicht … In Deutschland ist der Erreger nach §7 Infektionsschutzgesetz meldepflichtig.

Meinung / Rezension
Edward Lee hat mit „Gewürm“ einen wahrlich ekelhaften und spannenden Thriller geschaffen. Die Charaktere sind authentisch und das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt. Auf den letzten 100 Seiten hat Lee uns die Herkunft der Würmer erklärt. Damit hat er für mich die stimmige Geschichte ein bisschen kaputt gemacht, ansonsten wäre der Roman beinahe perfekt gewesen.

Bewertung