Herausgeber:
Festa Verlag

Seiten:
336 Seiten

Inhalt
Vor 15 Jahren wurde Joseph Miles von einem Kinderschänder entführt, im Keller eingesperrt und tagelang brutal gefoltert. Er ist das einzige Opfer des wahnsinnigen Mörders, das die Torturen überlebt hat.
Nun verspürt Joseph ein brennendes Verlangen, einen irren Drang nach Blut und Gewalt. Er verwandelt sich langsam selbst in ein Monster mit Appetit auf Menschenfleisch. Und es fällt ihm schwerer und schwerer, dieser Mordlust zu widerstehen. Verzweifelt sucht Joseph nach einer Heilung – bevor er die einzige Frau, die er jemals geliebt hat, töten wird. Und macht Jagd auf den Mann, der sein Leben ruinierte.

Meinung / Rezension
Ich habe das Buch als Hörbuch angefangen und kann wirklich sagen, dass Kai Schulz ein wirklich angenehmer Sprecher ist. Allerdings hat das Hörbuch einige Passagen, die doppelt sind, was vermutlich am Schnitt liegt. Das hat mich irgendwann so genervt, dass ich es als Print beendet habe. Das Buch ist wirklich brutal und eklig, wie man es sich von Wrath James White durchaus gewohnt ist. Die Idee mit der Suche nach Heilung fand ich teilweise etwas weit hergeholt, auch wenn sie dem Buch ein aussergewöhnliches Flair verliehen hat. Es gibt sehr viel Blut und auch viel Gewalt und Kannibalismus. Durch die expliziten Beschreibungen würde ich die Lektüre nicht beim Essen empfehlen, und auch nicht für sensible Menschen. Der Autor hält sich nicht zurück und beschönigt auch rein gar nichts. Die Lektüre war teilweise etwas verstörend aber super spannend. Ich finde das Buch wäre auch in der Extrem Reihe gut aufgehoben.

Bewertung