Herausgeber:
Buchheim Verlag

Seiten:
448 Seiten

Inhalt
Etwas ist seltsam an dem skurril gekleideten Mann, der CompWare aus der Krise helfen soll und dessen Lächeln nie ganz seine Augen erreicht.

Zunächst ist der Unternehmensberater lediglich lästig, doch bald gewinnt er so viel Macht, dass er die Firma zu leiten scheint. Er veranlasst einschneidende Veränderungen und bedroht die Angestellten und ihre Familien.

Mitarbeiter, die sich ihm widersetzen, werden gefeuert … oder schlimmer. Bald merken sie, dass es nicht allein um ihren Arbeitsplatz geht: Sie kämpfen um ihr Leben.

Meinung / Rezension
Ich war zuerst etwas skeptisch, was dieses Buch angeht. Der Berater tritt sehr früh im Buch auf, und von da an ist und bleibt es spannend. Die Geschichte hat mich wirklich gefesselt. Ich habe mich immer mal wieder gefragt, was da wohl noch so kommt. Es gab eine unglaubliche Atmosphäre, ich hatte teilweise richtig das Gefühl, der Berater sei eine reale Bedrohung. Bentley Little versteht es, sich bei Beschreibungen auf das Wesentliche zu konzentrieren, so bleibt sein Schreibstil flüssig und gut lesbar, und trotzdem hatte ich das Gefühl die Leute wirklich zu kennen. Mir war von Anfang an klar, dass nicht alles in dem Buch menschlich war, aber es hat nicht überlagert und deshalb stört es mich nicht. Eine Frage ist am Schluss geblieben, ich hoffe Bentley Little beantwortet sie vielleicht noch in einem anderen Buch: Wofür steht BFG?

Bewertung