Herausgeber:
Festa Verlag

Seiten:
320 Seiten

Inhalt
Rockmusiker Quinn hat den Zenit seiner Karriere überschritten. Um dem Druck, einen neuen Hit zu produzieren, zu entfliehen, reißt er alle Frauen auf, die sich ihm anbieten.
Da kommt ihm Cheryl, das Zimmermädchen seines Hotels, gerade recht. Als sich jedoch herausstellt, dass ihr Körper … nun ja, durch außergewöhnliche Eingriffe aufgepimpt wurde, ist Quinns Neugier geweckt.
Die Suche nach Erklärungen führt ihn in eine geheimnisvolle Klinik in den Schweizer Alpen.
Auf das, was ihn dort erwartet, ist aber selbst der mit allen Wassern gewaschene Quinn nicht vorbereitet: Massenorgien mit chirurgisch veränderten Freaks, die perverse körperliche Verbesserungen aufweisen wie multiple Vaginen, nippelfreie Brüste, transparente Haut, Penisse anstelle von Zungen und viele andere Unglaublichkeiten.
Nicht nur der absonderliche Sex führt Quinn auf eine Reise in sein innerstes Selbst …

Der zweite der drei derben Pornoromane von Charles Platt aus den 70er-Jahren (THE GAS, THE POWER AND THE PAIN und SWEET EVIL).

Meinung / Rezension
Da dies nicht mein erster Roman von Charles Platt war, wusste ich bereits, was ich von dem Roman ungefähr erwarten konnte – nämlich ausserordentlich viel Sex. Da wurde ich auch überhaupt nicht überrascht, denn ich bekam genau das, was ich erwartet hatte. Der etwas verkorkste Charakter Quinn war sehr interessant, genau wie seine Beziehungen zu Marsha und Jo. Die im Klappentext erwähnten körperlichen Verbesserungen waren eine willkommene Abwechslung und es war sehr interessant herauszufiltern, ob das so wirklich umsetzbar wäre, oder nicht. Das alles ergibt eine sehr spannende und interessante Mischung, die den Roman zu einem absoluten Lesevergnügen macht.

Bewertung