Herausgeber:
LYX

Seiten:
363 Seiten

Inhalt
Die Jagd auf die begehrtesten Junggesellen der Highlands ist eröffnet!
Geordie Buchanan traut seinen Augen kaum, als er nach langer Abwesenheit die Burg Buchanan völlig überfüllt vorfindet. Kurzerhand übernachtet er im Garten, wo er am nächsten Morgen der hübschen Dwyn begegnet, die sich in einem Apfelbaum versteckt – offenbar auf der Flucht vor anderen jungen Damen, die wie sie geladen wurden, um einen der Buchanan-Brüder als Ehemann zu ergattern. Heiraten ist zwar das Letzte, woran Geordie denkt, doch als Dwyn plötzlich von einem anderen umworben und dann auch noch Ziel eines Anschlags wird, stellt er fest, dass er alles tun würde, um sie für sich zu gewinnen.

Meinung / Rezension
Ein wirklich süsser Roman, es ist alles viel spannender, als der Klappentext vermuten lässt. Geordie konnte ich in allen anderen Bänden nie wirklich einschätzen, er ist eher der ruhige Typ. Dwyn hingegen wird von anderen Frauen gepiesackt und denkt trotzdem immer noch an das Gute in ihnen. Sie setzt sich nicht zur Wehr, stattdessen geht sie den anderen Frauen einfach aus dem Weg. Das hat mir sehr imponiert, ich finde Zickenkrieg in Büchern einfach nicht sehr lesenswert. Die Umstände mit Dwyns Kleidern hat der Geschichte noch mehr Humor verliehen, als es in den Büchern ohnehin schon der Fall ist. Auch hier kommen die restlichen Buchanan-Familienmitglieder wieder vor, wenn auch nicht in dem gleichen Ausmass wie in den anderen Bändern.

Bewertung