Herausgeber:
Festa Verlag

Seiten:
160 Seiten

Inhalt
Goon ist auf Wrestling-Tour – und Leichen liegen wie Müll am Wegesrand.
Goon ist ein Gigant. Eine Kampfmaschine im Wrestling-Ring. Ein maskiertes Monster aus Muskeln und Samensträngen. Und offenbar ein Serienkiller, der seine weiblichen Fans vergewaltigt und verstümmelt. Davon ist zumindest Polizeiermittler Philip Straker überzeugt.
Auch die Reporterin Melinda Pierce ist hinter Goon her. Indem sie sich den Wrestlern als willige Ringratte zur Verfügung stellt und Wünsche erfüllt, die sogar einen Porno-Star kotzen lassen würden, will sie der Bestie in Menschengestalt näherkommen …

Meinung / Rezension
Für mich ist das ein typischer Lee-Roman. Es hat darin sehr viel Brutalität, Gewalt und Blut. Der Roman ist durchweg spannend und hat auch einige sehr lustige Stellen, bei denen ich herzhaft lachen musste. Der Schreibstil ist wie immer sehr gut und flüssig lesbar. Auch das Ende ist typisch für einen Lee Roman. Leider hat mir bei vielen seiner Romane das Ende nicht gefallen, aber da kann man drüber hinweg sehen.

Bewertung