Herausgeber:
Festa Sammlerausgabe

Seiten:
256 Seiten

Inhalt
Manche Dinge sind noch schlimmer als das Werk des Teufels …
Der finale HEADER-Roman.Mit Illustrationen und Titelbild von Glenn Chadbourne.
Drei reiche Kerle aus Manhattan, die nach dem absoluten Kick suchen, eine schöne junge Frau, die in einem Dasein perverser Prostitution gefangen ist, und ein Hinterwäldler-Kaff, das ein so wahnsinniges Geheimnis umgibt, dass es kaum beschrieben werden kann.

Meinung / Rezension
Was habe ich mich gefreut, weitere Abenteuer in Luntville zu bestreiten. Nun, nach allen 3 Headern kann ich wirklich sagen, auch Band 3 kommt nicht an den ersten ran. Header haben in diesem Band irgendwie an Reiz und Spannung verloren, da ich doch ziemlich genau wusste, was mich erwartet. Nach drei solcher Bücher habe ich aber auch nicht erwartet, dass man das Rad neu erfindet. Trotzdem habe ich mich nicht gelangweilt, im Gegenteil. Das Lesevergnügen war ganz hoch, ich habe mich köstlich amüsiert. Die Zeichnungen in dem Buch sind sehr gelungen, es hat dem ganzen eine düstere Atmosphäre beschert, die das Buch doch sehr gut gebrauchen konnte. Natürlich sind auch die Charaktere wieder sehr unterschiedlich und sehr schön ausgearbeitet. Es war wirklich ein guter Abschluss für diese Reihe.

Bewertung