Herausgeber:
Diana

Seiten:
320 Seiten

Inhalt
Kater Figaro kann es nicht glauben: Er wurde ausgesetzt – mitten in Paris! Ein neues Zuhause findet er wider Erwarten bei dem verwitweten Paul, einem leidenschaftlichen Koch. Der will mit dem Familienzuwachs seine Tochter Louise trösten. Doch auch Paul öffnet sein Herz allmählich für den stolzen Kater. Und für eine neue Liebe … 
Vier turbulente Leben kollidieren in der romantischsten Stadt der Welt – witzig, herzzerreißend und bezaubernd schön!

Meinung / Rezension
Das Buch verbindet zwei Dinge, die ich Liebe: Katzen und Paris.
Die Geschichte ist aus der Sicht von Paul und aus der Sicht des Pelzigen geschrieben. Ich fand es sehr schön, dass man die Katzen- bzw. Katerprobleme auch kennen lernen konnte, auch wenn es doch etwas sehr vermenschlicht wurde.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm, die Autorin hat Witz und Charme in die Geschichte eingebaut. Die Protagonisten kämpfen mit nachvollziehbaren Problemen, aber die Spannung bleibt leider aus. Der ganze Schluss wirkte für mich etwas platt und das letzte Kapitel, das zwei Jahre später spielt, hätte durchaus etwas kürzer sein dürfen.

Bewertung