Herausgeber:
Festa Verlag

Seiten:
208 Seiten

Inhalt
Ein Mann flieht aus einer Irrenanstalt, um zu beweisen, dass er und seine Verlobte nicht verrückt sind.
Er behauptet, dass in dem abgelegenen Gasthaus ›Gray Toad Inn‹ Vampire hausen. Und der Wirt dient den Blutsaugern, um mit den Körpern der Opfer perverse Versuche anzustellen …

Meinung / Rezension
Bei diesem Buch muss ich sagen, dass ich ein Coveropfer bin, und es hauptsächlich wegen des Covers gekauft habe und nicht unbedingt des Klappentextes wegen… Ich hatte die ersten paar Seiten auch etwas Probleme mit dem Schreibstil und auch mitten im Buch ist mir immer mal wieder aufgefallen, dass der Autor viele Sätze mit „Dann“ gestartet hat, teilweise auch 2-3 Sätze nacheinander. Das hat mich etwas gestört. Als ich mich mit dem Schreibstil angefreundet hatte und über die „Dann“-Sätze hinweggesehen habe, hat mich eine sehr interessante aber eher ruhigere Story erwartet, die mich mit ihrer düsteren Atmosphäre durchaus gefangen genommen hat. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet, vor allem Murgunstrumm hat mir sehr gut gefallen, eine kleine, unhöfliche und verfressene Kreatur.

Bewertung