Herausgeber:
Heyne

Seiten:
480 Seiten

Inhalt
Jane Kinnear verbringt den Abend bei ihrem Geliebten Anil, als dessen Frau Sharon in der Wohnung auftaucht. In letzter Sekunde kann Jane sich unter dem Bett verstecken. Dann geschieht das Unfassbare: Ein Mann dringt in das Schlafzimmer ein und tötet Anil und seine Frau. Jane hält den Atem an, als Sharon sie flehend ansieht, bevor sie ihre Augen für immer schließt. Fast glaubt sie, dem Albtraum entronnen zu sein. Doch als klar wird, dass Anil ein MI5-Agent war, werden seine Geheimnisse zu ihren …

Meinung / Rezension
Der Schreibstil von Simon Kernick war sehr flüssig und angenehm. Die Geschichte allerdings war für mich nicht so spannend. Das Buch startet super, es gibt direkt einen Doppelmord. Sobald die ersten paar Menschen gestorben sind, geht es aber „nur noch“ um die Aufklärung des Falles, es passiert irgendwie gar nichts mehr. Neben der Aufklärung gibt es einige Rückblicke in die Vergangenheit der Protagonisten – diese fand ich etwas spannender. Ich muss zugeben, der Schluss hat mich sehr überrascht, aber leider hat das nicht alles wett gemacht.

Bewertung