Herausgeber:
Festa Verlag

Seiten:
448 Seiten

Inhalt
In den Geheimlabors des amerikanischen Militärs gerät eine Biowaffe außer Kontrolle. Innerhalb von Tagen rast die Pest um den Globus und rottet den größten Teil der Menschheit aus.

Buch 1: Alles beginnt in Vietnam, wo US-Soldaten VX99 injiziert wird, ein experimentelles Medikament, das zu Halluzinationen führt und sie in wahnsinnige Tötungsmaschinen verwandelt.

Wir müssen einen grausamen Preis zahlen!

Meinung / Rezension
Zuerst war ich ja ein wenig skeptisch mit dieser Reihe, denn es klingt sehr actionreich und wenig nach Horror. Da ich den Vorgänger (Sammlerausgabe) bereits gelesen hatte, war mir die Handlung der ersten Seiten auch schon bekannt. Ab Kapitel 2 ging es dann auf in neue Gefilde. Ebola war mir natürlich ein Begriff, ich habe aber noch nie ein Bild eines Infizierten genau angeschaut. Das muss ich jetzt aber auch nicht mehr, denn das Buch hat es geschafft alles ganz bildlich zu beschreiben. Die Geschichte war sehr spannend und auch ganz anders als ich mir vorgestellt hatte. Es gab viel Action, aber auch der Horror bleibt nicht aus. Das Szenario, dass die USA den Super-GAU hervorruft, war für mich gar nicht so abwegig. es war ein wirklich sehr gutes Buch!

Bewertung