Herausgeber:
Kyss / Rowohlt Verlag

Seiten:
448 Seiten

Inhalt
Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club! Der Auftakt einer hinreißenden Serie über eine Gruppe von Männern, die heimlich Liebesromane lesen… Die Ehe von Profisportler Gavin steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor!

Meinung / Rezension
Das Buch ist witzig und hat viel Charme. Es ist eigentlich von Anfang bis Ende spannend. Interessant fand ich, dass das Buch nicht nur aus der Sicht einer Frau geschrieben war, sondern vorallem aus der Sicht von Gavin. Der einzige Wermutstropfen sind die Charaktere. Beim Protagonisten Gavin hatte ich teilweise das Gefühl, er sei schwer von Begriff. Seine Frau Thea fand ich oft einfach nur eine totale Zicke, genauso wie ihre Schwester.

Bewertung