Herausgeber:
Mira Taschenbuch

Seiten:
400 Seiten

Inhalt
Derbyshire, 1779. In den britischen Kolonien wurde Cecilias Bruder im Kampf verletzt. Mutig tritt sie die Schiffspassage nach Nordamerika an. Doch in Manhattan angekommen, entdeckt Cecilia, dass eine Verwechslung vorliegt. Statt ihres Bruders findet sie den attraktiven Captain Edward Rokesby bewusstlos im Lazarett vor. Einen innigen Briefwechsel hatte sie mit ihm und dabei ihr Herz verloren. Jetzt will sie ihm helfen, obwohl das eigentlich nur Anverwandten gestattet ist. Cecilia greift zu einer tollkühnen Lüge: Sie gibt sich als Edwards Gattin aus. Und erwartet bang den Moment, in dem ihr »Mann« die Augen aufschlägt.

Meinung / Rezension
Es ist ein historischer Liebesroman, der im Bridgerton Universum spielt. Die Handlung ist recht vorhersehrbar, wie sich das für einen Liebesroman auch so gehört. Viel Dramatik gibt es in dem Buch zwar nicht, aber für mich war das Lügengebilde von Cecilia einfach nur anstrengend. Auch wie lange die Lüge aufrecht erhalten wird. Cecilia hatte mehrere Möglichkeiten, Edward die Wahrheit zu sagen, hat es aber nicht getan. Abgesehen davon war es aber ein sehr schöner Roman.

Bewertung