Herausgeber:
Festa Verlag

Seiten:
160 Seiten

Inhalt
Was tut man nicht alles, um schön zu sein.
Als seine Patienten mehr Kalorien verbrennen, als sie zu sich nehmen können, ahnt Doktor Adams, dass er einen schrecklichen Fehler gemacht hat.

Lelani fraß immer weiter, stopfte sich mit ihrem lüsternen Verlobten voll. Sein Tod befriedigte sie weit mehr, als er es im Leben je gekonnt hatte. Endlich war seine Hingabe an sie vollkommen, absolut. Sie waren jetzt für immer vereint – oder zumindest bis zu ihrem nächsten Stuhlgang.

Meinung / Rezension
Ein sehr spannender, wenn auch etwas kurzer Roman. Es gab eine Stelle, die ich nicht so toll fand, aber einfach weil ich es nicht ertrage, wenn Tiere gefoltert oder getötet werden. Aber diese Tat war für die Story der logische nächste Schritt, weshalb es bei der Bewertung keinen Abzug gibt. Wrath James White hat in dieser etwas abstrusen Geschichte einen roten Faden, und die „neuen natürlichen Instinkte“, die bei diesen Menschen hervortreten scheinen nachvollziehbare Handlungen mitsich zu ziehen. Bei keiner Seite kam langeweile auf, und obwohl das Ende mich nicht überrascht hat, fand ich es wirklich gut. Die Charaktere sind auch sehr gelungen. Bei den Menschen, welche ich unsympathisch fand, war das definitiv so gewollt.

Bewertung