Herausgeber:
Verlag Elaria

Seiten:
296 Seiten

Inhalt
Trisha hat ihren Traumjob – wäre nicht ihre Chefin eine exzentrische Tyrannin, die ihr das Leben zur Hölle macht. Als Trisha in Paris während der Fashion Week in ernsthafte Schwierigkeiten gerät, kann ihr nur einer beistehen: Philippe Gaspard. Sofort bringt der breitschultrige Franzose ihr Herz zum Rasen. Immer, wenn sie sich näherkommen, zieht er sich zurück und gibt ihr neue Rätsel auf.
Philippe wollte sich nie wieder verlieben. Das ändert sich, als Trisha in sein Leben stolpert. Während er nachts versucht seinen Alpträumen zu entkommen, scheint sein Herz bereit, sich wieder für die Liebe zu öffnen. Gefühle lassen sich nun mal nichts vorschreiben. Er lässt sich auf Trisha ein, aber schon bald stehen die beiden vor einer neuen Herausforderung, die alles zerstören könnte.

Meinung / Rezension
Karin Lindberg führt uns in diesem Buch nach Frankreich und England. Die äusseren Dramen, die es bei Liebesromanen immer gibt halten sich in Grenzen. Dafür haben die beiden Charaktere ein ewiges hin und her, bis sich beide wirklich sicher sind, was sie wollen. Das ging bis kurz vor Schluss so, und war meiner Meinung nach ein wenig zu viel. Ansonsten ist es ein leichtes Buch mit viel Herz.

Bewertung