Herausgeber:
Festa Verlag

Seiten:
176 Seiten

Inhalt
Die Punkerin Danielle ist mit einigen Freunden unterwegs durch Amerika. Ihre Reise führt sie in eine kleine Stadt, in der sich eine geheime okkulte Bibliothek befindet. Geleitet wird sie von Bewohnern, die behaupten, dass im Ort Menschen von den Toten zurückkehren.
Als Danielle und ihr Team neugierig werden, ziehen sie den Zorn eines Nekromanten auf sich – dessen Macht ist so gewaltig, dass er den Weltuntergang selbst heraufbeschwören könnte.

Punk-Fantasy mit der ungewöhnlichen anarchistischen Hauptfigur Danielle Cain.

Meinung / Rezension
Dieses Buch ist wohl die Fortsetzung von „Das Lamm wird den Löwen verschlingen“. Ich ging mit etwas gemischten Gefühlen an diese Geschichte heran, denn obwohl der erste Teil besser war, als erwartet, so konnte mich weder Klappentext noch Cover überzeugen. Allerdings dachte ich mir, dass die Bücher der Special Reihe ja schnell weggelesen sind, und so war es dann auch. Leider muss ich sagen, dass mein erster Eindruck mich nicht getäuscht hat. Es kam absolut keine Spannung bei mir auf und irgendwie gab mir das Buch nicht vieles. Die Geschichte schien irgendwie sehr schnell voranzuschreiten, allerdings nicht, weil es so spannend war. Ich hatte eher das Gefühl gehetzt zu werden. Die Charaktere haben auch keine Entwicklung durchgemacht, sie waren einfach wie in Stein gemeisselt. Trotz dieser Negativen Punkte ist das Buch aber meilenweit davon entfernt schlecht zu sein. Es war einfach eher mittelmässig.

Bewertung