Herausgeber:
Fischer

Seiten:
368 Seiten

Inhalt
Fünf Tage ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist.
Aber am zweiten Tag verschwindet einer von ihnen und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen…

Meinung / Rezension
Die Geschichte handelt vom aktuellen Thema, immer erreichbar zu sein und ich fand die Idee von „Offline“ klasse. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend und wird nicht übertrieben eklig. Während des lesens wusste ich bis zum Schluss nicht, wer der Täter war. Im Nachhinein war das Ende aber doch ein bisschen vorhersehbar.

Bewertung