Herausgeber:
Diogenes

Seiten:
112 Seiten

Inhalt
Wenn das Böse so fein hergerichtet ist, daß es für niemanden mehr als solches erkenntlich ist, sondern gepflegt und anständig daherkommt, dann erst wird es richtig gefährlich.

Meinung / Rezension
Ich habe das Buch aufgrund der Empfehlung meines Onkels gelesen. Ich muss sagen, in dem Buch kommen teilweise doch sehr spezielle Namen drin vor, was mir sofort aufgefallen ist. Das ganze in einem Flughafenterminal abspielen zu lassen war sehr clever, auch wenn es mir manchmal etwas komisch vorkam, dass nie einer der Passagiere reklamierte. Die Geschichte war sehr witzig und echt abgedreht. Die Auflösung hat dann alles perfekt abgerundet. Es war wirklich ein sehr schönes, wenn auch kurzes Lesevergnügen.

Bewertung